Salzburg informiert über Zukunft von Gladbach-Kandidat Rose

Salzburg informiert über Zukunft von Gladbach-Kandidat Rose
Bildhinweis: Heißer Trainerkandidat in Gladbach: Salzburg-Coach Marco Rose. Foto: Jan Woitas

Salzburg (dpa) – Der österreichische Fußball-Meister Red Bull Salzburg wird am Mittwoch die Spekulationen um die Zukunft von Trainer Marco Rose beenden.

Der 42-Jährige wird beim Bundesligisten Borussia Mönchengladbach als Nachfolger von Dieter Hecking gehandelt und soll nach dpa-Informationen den Posten zur neuen Saison übernehmen. Salzburg lud am Dienstag zu einer Pressekonferenz «zur Zukunft von Marco Rose» am Mittwoch um 13.00 Uhr ein.

Zuletzt hatte Gladbachs Sportdirektor Max Eberl der «Rheinischen Post» gesagt: «Es gibt eine Tendenz, eine mündliche Einigung mit einem Trainer, von dem ich sage, er kann in der Zukunft mit uns den nächsten Schritt machen.»

Rose spielte in der Fußball-Bundesliga unter Trainer Jürgen Klopp für den FSV Mainz 05, wo er auch als Co-Trainer begann. In Salzburg übernahm er verschiedene Juniorenteams und gewann 2017 die UEFA Youth League. Mit dem Profiteam von RB Salzburg gewann er 2018 die nationale Meisterschaft. In Salzburg steht Rose noch bis 2020 unter Vertrag, weshalb die Gladbacher wohl eine Ablösesumme zahlen müssen.

Bet3000 » Beste Quoten und 150 EUR Bonus kassieren



Verwandte Themen: