Kahn: Geheilter Deisler derzeit kein EM-Kandidat

Kahn: Geheilter Deisler derzeit kein EM-Kandidat
Kahn: Geheilter Deisler derzeit kein EM-Kandidat
Sebastian Deisler (u. l.) im Regionalliga-Spiel gegen Offenbach.

München (dpa) – Für Nationalmannschafts-Kapitän Oliver Kahn ist Sebastian Deisler trotz der Heilung von seinen Depressionen derzeit kein Kandidat für die Fußball-Europameisterschaft in Portugal.

«Für Sebastian ist nicht die Nationalmannschaft oder die EM das Thema. Für ihn geht es um die Rückkehr in den professionellen Fußball», sagte der Nationaltorhüter nach dem 2:1-Sieg der Bayern gegen Schalke 04. In diesem Spiel gehörte der 24-jährige Mittelfeldakteur noch nicht wieder zum Kader des deutschen Rekordmeisters.

Deisler hatte in der vergangenen Woche im Regionalliga-Team des FC Bayern beim 3:1-Sieg gegen Kickers Offenbach sein erstes Spiel nach fünf Monaten bestritten. Der Mittelfeldspieler kam 88 Minuten lang zum Einsatz und erzielte mit einem Freistoß sogar den Treffer zum 1:0. Sein Bundesliga-Comeback ist frühestens im Heimspiel der Bayern-Profis gegen den Lokalrivalen TSV 1860 München am 25. April geplant. «Sebastian muss bei Bayern wieder Fuß fassen und sich nicht mit der Nationalmannschaft beschäftigen», riet Kahn dem Teamkollegen.

DFB-Teamchef Rudi Völler hatte erklärt, dass für Deisler – ähnlich wie für den langzeitverletzten Dortmunder Abwehrspieler Christoph Metzelder – die Tür zur EM bis zuletzt offen stehe werde. Völler will seinen 23-köpfigen EM-Kader nach dem letzten Bundesliga-Spieltag am 22. Mai nominieren. Die Meldefrist der Europäischen Fußball-Union (UEFA) läuft allerdings erst am 2. Juni ab.