FCK-Mitglieder für Ausgliederung der Fußball-Abteilung

FCK-Mitglieder für Ausgliederung der Fußball-Abteilung
FCK-Mitglieder für Ausgliederung der Fußball-Abteilung
Plakat zeugen vor der Jahreshauptversammlung des 1. FCK vom Willen der Mitglieder.

Kaiserslautern (dpa) – Die Mitglieder des 1. FC Kaiserslautern haben mit einer Satzungsänderung den Weg für die Ausgliederung der Fußball-Abteilung aus dem Gesamtverein frei gemacht.

Auf der Jahreshauptversammlung votierten 518 der 570 anwesenden stimmberechtigten Mitglieder für den vom Aufsichtsrat und Vorstand unterstützten Antrag. Vorstandschef René C. Jäggi hatte zuvor die Notwendigkeit einer Umwandlung in eine Kapitalgesellschaft deutlich gemacht.

Mit 600 000 Euro beträgt die Eigenkapitalquote des Pfälzer Traditionsvereins nur noch 1,7 Prozent. Die Einsparpotenziale sind erschöpft. Auf Grund der angespannten Finanzlage sei eine Kreditaufnahme derzeit nicht möglich. «Wir haben als Arbeitgeber die Verantwortung, dass wir die Verpflichtungen gegenüber unseren Spielern erfüllen», sagte Jäggi.

Schreibe einen Kommentar