U-Cheftrainer Schönweitz sieht Fehler in Nachwuchsförderung

U-Cheftrainer Schönweitz sieht Fehler in Nachwuchsförderung
Bildhinweis: Meikel Schönweitz ist der Cheftrainer der U-Nationalmannschaften beim DFB. Foto: Oliver Killig

Berlin (dpa) – Meikel Schönweitz hat als Cheftrainer der U-Nationalmannschaften beim Deutschen Fußball-Bund Fehler in der Nachwuchsförderung eingeräumt.

«Spieler mit außergewöhnlichen Fähigkeiten sind auf zentrale Positionen gestellt worden, wo sie für die Mannschaft am wertvollsten waren – nicht aber auf der Position, wo sie sich vielleicht am besten entwickelt hätten», sagte der 39-Jährige in einem Interview der Zeitungen der VRM.

Schönweitz sieht aber Besserung. «Es wurde erkannt und viele legen wieder Wert darauf. Doch: Um das aufzuholen, das geht nicht von heute auf morgen. Es muss nicht jedes Mal 14 Jahre dauern, aber es dauert», sagte der Coach, der viele Talente in den jüngeren Jahrgängen ausgemacht hat.

Bet3000 » Beste Quoten und 150 EUR Bonus kassieren



Verwandte Themen: