Schiedsrichter soll Erstliga-Spiel verkauft haben

Prag (dpa) – Tschechiens höchste Fußball-Liga hat möglicherweise einen Korruptionsskandal: Wegen versuchter Bestechung seien ein Schiedsrichter und ein Erstliga-Funktionär in einer Autobahn-Raststätte festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher in Prag.

Es bestehe der dringende Verdacht, dass der Funktionär von Stare Mesto dem Unparteiischen umgerechnet 5 500 Euro übergeben wollte. Der Referee hatte Ende März beim überraschenden 2:0 von Stare Mesto gegen Sparta Prag mitgewirkt. Drei Spieltage vor Saisonende belegt Stare Mesto den 6. und Rekordmeister Sparta noch mit Titelchancen den 3. Platz.