Presse: Beckham geht nach England zurück

Presse: Beckham geht nach England zurück
Presse: Beckham geht nach England zurück
David Beckham stürmt im August 2003 für Real mit dem Ball.

London (dpa) – David Beckham (28) hat sich nach britischen Presseberichten entschieden, Real Madrid nach nur einem Jahr zu verlassen und in seine englische Heimat zurückzukehren.

Dort könne er wieder mehr Zeit mit seiner Frau Victoria (30) verbringen und sich um ihre durch angebliche Affären belastete Ehe kümmern. Der Londoner Verein Chelsea, der sich im Besitz des russischen Multimilliardärs Roman Abramovich befindet, verhandelt demnach zurzeit mit den Spaniern über die Ablösesumme. Nach Informationen der «Sun» und des «Guardian» will Abramovich nicht mehr als 30 Millionen Euro zahlen.Doch der «Independent» hält es für möglich, dass er sich der in Beckhams Vertrag festgeschriebenen Ablösesumme von 138 Millionen Euro annähern muss.

Nach einem Bericht der «Sun» haben sich die Beckhams bereits eine weiß gestrichene Stadtvilla in Chelsea als künftige Residenz ausgesucht. Berichte über angebliche Affären Beckhams hatten weltweit Aufsehen erregt. Die «Daily Mail» berichtete, Victoria werde das leidige Thema auf der B-Seite ihrer nächsten Single offen anschneiden. Der Titel heiße «Groll», und sie singe unter anderem: «Ich konnte für dich nicht tun, was deine Geliebte getan hat. Ich weiß, sie war attraktiv, aber ich war zuerst da.»