Darmstadt erinnert mit Sondertrikot an Oster-Derbysieg von 1998 gegen Kickers Offenbach.

Army
SV Darmstadt 98 Osterderby

In Anlehnung an den Oster-Derbysieg über die Offenbacher Kickers im Jahr 1998 läuft die Mannschaft von Darmstadt 98 am 04. April 2021 gegen Fortuna Düsseldorf in Sondertrikots auf. Diese ähneln mit ihrem blau-weißen Karo-Design legendären Vorbild, das vor rund 23 Jahren auf dem Bieberer Berg getragen wurde und vom damaligen Ausrüster Lotto hergestellt wurde.

Der aktuelle Ausrüster CRAFT lässt dafür auch weitere Charaktermerkmale des Trikots wiederaufleben. So werden die Lilie und der Sponsorbalken auf der Brust - ebenso wie die Schriftzüge und Nummern auf dem Rücken - in rot gehalten sein. Ebenso wird der haptisch-weiche Flock nachgemacht, eine damals übliche Veredelungsmethode die in der heutigen Zeit gar nicht mehr angeboten wird. Das Trikot hat einen Polo-Kragen und auf einer kleinen Inschrift im Nackenband, wird auf das Flutlichtspiel von damals mit der Liedzeile "...doch in ihrer roten Hölle hatten wir eine Menge Spaß!", verwiesen.

Martin Kowalewski, Geschäftsführer Marketing & Vertrieb von Darmstadt 98 sagt zum Sondertrikot auf der Vereinshomepage: "Die Begegnung rund um Ostern 1998 sowie die dort getragenen Trikots genießen mittlerweile Kultstatus bei den Lilienfans. Für uns erschien es daher nur logisch, mit einem neu aufgelegten Jersey die damalige Partie wiederaufleben zu lassen. Das auf 1098 Exemplare limitierte Karo-Sondertrikot im Oldschool-Design gehört definitiv in jeden Lilien-Kleiderschrank.“

Die klassischen Rückennummern in der Schriftart der späten 90er Jahre sind natürlich auch verfügbar und können nach individuellem Wunsch beflockt werden.

Quelle / Text: SV Darmstadt 98 / Redaktion fussball24.de

 Redaktion
Redaktion 94 Artikel