Kantersiege für Fußballfrauen aus Wolfsburg und München

Kantersiege für Fußballfrauen aus Wolfsburg und München
Bildhinweis: Pernille Harder (2L) feiert ihren Treffer mit ihren Mannschaftskameradinnen Caroline Hansen (L) und Lena Goeßling (R). Foto: P. Steffen

Düsseldorf (dpa) – Zwölf Spiele, elf Siege – der VfL Wolfsburg steuert in der Frauenfußball-Bundesliga weiter auf Titelkurs.

Vier Tage nach dem ersten Punktverlust in Potsdam (1:1) setzte sich der Tabellenführer souverän mit 6:2 (3:1) beim 1. FFC Frankfurt durch. Caroline Hansen (23./32.), Alexandra Popp (4.), Pernille Harder (64.), Lena Goeßling (69.) und Zsanett Jakabfi (82.) sorgten am Sonntag für den ungefährdeten Erfolg.

Wolfsburgs erster Verfolger bleibt der FC Bayern München. Beim 8:0 (2:0) des Tabellenzweiten über Bayer Leverkusen gab es den vierten Sieg in Folge. Beste Torschützin war Many Islaker mit drei Treffern (30./34./60.) Der Abstand zum Spitzenreiter aus Wolfsburg beträgt weiterhin fünf Punkte. Bereits zehn Zähler hinter Wolfsburg liegt der Tabellendritte Turbine Potsdam, der gegen die TSG Hoffenheim nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus kam.

Schlusslicht bleibt Borussia Mönchengladbach nach dem deutlichen 0:5 (0:0) im Abstiegsduell bei Werder Bremen. Die Gäste bleiben damit der einzige noch sieglose Erstligist. Dagegen verbesserten sich Bremerinnen auf Rang zehn und befreiten sich damit vorerst aus der Abstiegszone.

Bet3000 » Beste Quoten und 150 EUR Bonus kassieren



Verwandte Themen: