Premier League Klubs versteigern Ihre Poppy-Matchworn Trikots zu gutem Zweck

Army
Royal British Legion

Der FC Everton und viele weitere englische Vereine versteigern in Kooperation mit der niederländischen Online Auktionsplattform Matchwornshirt ihre Matchworn-Trikots mit der Poppy auf dem Trikot aus ihren Spielen der letzten zwei Wochen. Jedes Trikot wurde von den jeweiligen Spieler signiert.

Alle Erlöse der Versteigerungen kommen der Royal British Legion zu Gute, einer Organisation die sich seit 1921 um die Veteranen der britischen Streitkräfte und deren Familien kümmert.

Jedes Jahr am 11. November ist Remembrance day. Es ist der Tag an dem 1918 der erste Weltkrieg durch einen Waffenstillstand endete. Die Royal British Legion als Schirmherr dieses Gedenktages ruft daher jedes Jahr zum Erinnern an die Menschen auf die ihr Leben für Frieden und Freiheit gelassen haben.

Die Royal British Legion ist als Charity-Gesellschaft auf Spenden angewiesen. Aus diesem Grund wurde 1922 der sogenannte Poppy Appeal eingeführt. Jeder Spender erhält so eine Mohnblüte, die von der Organisation hergestellt werden. Die Poppy am Revers zu tragen ist eine Geste der Erinnerung.

Es ist gute Tradition, dass viele Profivereine in Großbritannien sich an diesen Aktionen beteiligen und regelmäßig aus diesem Anlass in Trikots mit eben jener Mohnblüte auflaufen und diese Trikots danach zugunsten der Organisation versteigern.

Hier geht es zu den schon laufenden Auktionen bzw. zu denen die nach dem kommenden Wochenende starten.

 Redaktion
Redaktion 94 Artikel