Brehme beginnt mit Vorbereitung in Unterhaching

Brehme beginnt mit Vorbereitung in Unterhaching
Brehme beginnt mit Vorbereitung in Unterhaching
Andreas Brehme leitet im Stadion am Sportpark in Unterhaching das Training.

Unterhaching (dpa) – Fußball-Weltmeister Andreas Brehme hat offiziell seine Arbeit mit der Mannschaft der SpVgg Unterhaching aufgenommen. Der neue Trainer des Fußball-Zweitligisten begrüßte beim Trainingsauftakt vor rund 200 Zuschauern sechs Neuzugänge und war nach den ersten Eindrücken positiv gestimmt.

«Ich bin zufrieden, wie die Mannschaft mitgemacht hat», sagte der 86-malige Nationalspieler, der in Unterhaching zwei Jahre nach der Entlassung beim 1. FC Kaiserslautern wieder eine Trainerstation antrat. «Ich bin froh, dass es jetzt los geht», sagte er.

Brehme will mit den Münchner Vorstädtern möglichst schnell den Klassenverbleib sichern. «Der Präsident hat gesagt, wir dürfen nicht absteigen. Ich will nicht bis zum letzten Spieltag zittern müssen. Wir müssen schauen, dass wir früh unten raus kommen», erklärte der 43-Jährige. Brehme verlangt von seinen Spielern großen Einsatz. «Der eine oder andere muss mehr aus sich rausholen. Das habe ich der Mannschaft auch gesagt. Jeder hat seine Schwächen», meinte er und forderte: «Man kann in jedem Alter dazu lernen. Das müssen wir alle.»

Verzichten musste Brehme beim Trainingsauftakt auf die Verletzten Bruno Custos und Elton da Costa. Die Neuzugänge Mario Stieglmair (Jahn Regensburg), Silvio Adzic (VfL Lübeck), Thomas Sobotzik (Union Berlin), Marcel Schied (Hansa Rostock), Carsten Sträßer (Jahn Regensburg) und Dominik Haas (eigene Amateure) waren hingegen alle da. Erstmals wieder im Training war Angelo Vaccaro nach seinen zwei Kreuzbandrissen. Verlassen haben den Verein Jan Seifert (Dynamo Dresden), Christian Endler (FC Bayern München/Amateure), Sebastian Helbig (1. FC Köln), Mark Römer (FC Augsburg), Stefan Leitl (Darmstadt 98) sowie Dennis Grassow und Hendrik Liebers (Ziel unbekannt).

Schreibe einen Kommentar