Bierhoff: «Froh, dass wir nur 3:2 gewonnen haben»

Bierhoff: «Froh, dass wir nur 3:2 gewonnen haben»
Bildhinweis: DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat eine eigenen Betrachtungsweise zum Sieg des DFB-Teams in Amsterdam. Foto: Peter Steffen/dpa

Köln (dpa) – DFB-Direktor Oliver Bierhoff hat eine ungewöhnliche Betrachtungsweise zum 3:2-Sieg der deutschen Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation in den Niederlanden offenbart.

«Ich bin froh, dass es ein 3:2 war und kein 3:0», sagte Bierhoff bei der Abschlussveranstaltung des 65. Fußballlehrer-Lehrgangs: «So mussten sie Hindernisse überstehen.» Das DFB-Team hatte in Amsterdam einen 2:0-Vorsprung zwischenzeitlich verspielt und in der letzten Minute den Siegtreffer erzielt. Unmittelbar nach dem Spiel hatte sich schon Bayern-Profi Joshua Kimmich in dieser Weise geäußert.

Ein besonderes Lob zollte Bierhoff Bundestrainer Joachim Löw und dessen Stab. «Ich fand es beeindruckend, wie die Trainer die öffentliche Meinung zur Seite geschoben haben und konsequent den Weg verfolgt haben, vom dem sie überzeugt sind. Und ich bin froh, dass sie mit dem Ergebnis belohnt wurden.»

Löw hatte zwei Wochen vor den ersten Länderspielen des Jahres den Ex-Weltmeistern Mats Hummels, Jerome Boateng und Thomas Müller vom FC Bayern mitgeteilt, dass er künftig nicht mehr mit ihnen in der Nationalmannschaft plane. Für diese Entscheidung und die Form der Kommunikation war er von verschiedenen Seiten kritisiert worden.

Bet3000 » Beste Quoten und 150 EUR Bonus



Verwandte Themen: