Albanien trennt sich von Auswahlcoach Panucci

Albanien trennt sich von Auswahlcoach Panucci
Bildhinweis: Albanien trennte sich von Nationaltrainer Christian Panucci. Foto: Alberto Saiz/AP

Tirana (dpa) – Albanien hat sich nach der 0:2-Heimniederlage gegen die Türkei zum Auftakt der EM-Qualifikation von seinem italienischen Auswahltrainer Christian Panucci getrennt. Das gab der albanische Fußballverband FSHF bekannt.

Der Verband reagierte damit auch auf die anhaltende Erfolglosigkeit: Von 15 Spielen unter Panucci hatte Albanien neun verloren. Im zweiten EM-Qualifikationsspiel gegen Andorra am Montag werden der bisherige Assistenztrainer Ervin Bulku sowie Sulejman Mema die Betreuung des Teams übernehmen.

Der 46 Jahre alte Panucci war seit 2017 für die albanische Nationalmannschaft verantwortlich, nachdem sein Landsmann Gianni de Biasi das Team 2016 als Gruppenzweiter der Qualifikation überraschend zur EM 2016 nach Frankreich geführt hatte. Panucci war als Profi unter anderem für beide Mailänder Topvereine Inter und AC, für AS Rom und Real Madrid (1997 bis 1999) aktiv. In seiner 57 Begegnungen umfassenden Länderspielkarriere nahm er an der WM 2002 und der EM 2008 teil. Nach seiner aktiven Laufbahn hatte er als Assistenztrainer der russischen Nationalmannschaft sowie als Cheftrainer bei AS Livorno und Ternana Calcio gearbeitet.

Bet3000 » Beste Quoten und 150 EUR Bonus



Verwandte Themen: